Süßigkeiten bei Diabetes

Lesezeit: 3 Minuten

Menschen, die an Diabetes mellitus leiden, müssen bei der Ernährung in ihrem Alltag besonders vorsichtig sein. Ein Stück Kuchen am Nachmittag kann den Blutzuckerspiegel schnell in die Höhe treiben. Zwar müssen Betroffene nicht auf Zucker verzichten, doch sollten sie übermäßig zuckerhaltige Lebensmittel wie Törtchen oder Schokolade nur in Maßen genießen, da diese Kohlenhydrate zu Schwankungen des Blutzuckerspiegels führen können. Ungeachtet dessen können sich Diabetiker und Diabetikerinnen ohne Scheu köstliche Genüsse gönnen: Wir haben gemeinsam sieben zuckerfreie Gaumenfreuden ausgesucht, die man problemlos genießen darf. 

1. Himbeeren, Heidelbeeren & Co. 

Eine Vielfalt von Obstarten beeinflusst den Blutzuckerspiegel in unterschiedlichem Ausmaß. Für Diabetiker und Diabetikerinnen, welche eine niedrigere glykämische Last suchen, sind Beeren wie Himbeeren, Erdbeeren und Blaubeeren aufgrund ihres geringen Kohlenhydratgehalts hervorragend geeignet. Ihre Zufuhr erhöht den Blutzuckerspiegel nur leicht. Darüber hinaus ist auch der Genuss von Grapefruits oder Quitten für Menschen mit Diabetes zu empfehlen. 

2. Vollkorncracker liefern Ballaststoffe 

Es bestehen große Unterschiede in der Anzahl der Kohlenhydrate, aufgrund derer sich der Blutzuckerspiegel unterschiedlich stark erhöht. Diabetikerinnen und Diabetiker sollten Beerenfrüchte wie Himbeeren, Erdbeeren oder Blaubeeren bevorzugen, da sie nur über eine geringe glykämische Belastung verfügen und dementsprechend nur eine niedrige Zunahme des Blutzuckerspiegels bedingen. Außerdem lohnt es sich, Grapefruits und Quitten als köstliche Alternativen für Diabetespatienten in Betracht zu ziehen. 

3. Chips aus dem Backofen 

Vollkornprodukte liefern zahlreiche Faserstoffe, welche sich auf die gesundheitliche Situation bei Diabetes-Patienten auswirken und insbesondere den Blutzucker- sowie Fettwert positiv beeinflussen. Deshalb gilt es insbesondere bei derartigen Erkrankungen, auf eine ausreichende Zufuhr an Ballaststoffen zu achten. Die Kohlenhydrate aus solchen Produkten erhöhen den Blutzuckerspiegel zudem nur langsam, sodass Vollkorn Knäcke besonders als idealer Snack, um die knabbernde Sehnsucht während des Fernsehens zu befriedigen, angesehen werden kann. 

4. Schokoladenaufstrich statt Nussnougatcreme 

Man kann eine gesunde Variante zu Honig und Marmelade herstellen, wenn man Frischkäse mit ein bis zwei Teelöffeln ungesüßtem Kakaopulver vermischt und mit wenigen Tröpfchen Süßungsmittel abschmeckt. Gewöhnlich steigt der Blutzuckerspiegel bei Verwendung von Süßstoffen deutlich weniger als bei Zucker. Aber auch sie sollte man nur in begrenztem Maße verwenden. Tipp: Statt Doppelrahmfrischkäse kann man ebenso die fettarme Variante wählen, um Kalorien einzusparen. 

5. Zimtquark als Dessert 

Fertige Fruchtjoghurts und andere Quarkdesserts aus dem Supermarkt enthalten oftmals eine Menge an Zucker. Um besser und gesünder zu essen, können Sie leckere Alternativen im Handumdrehen selbst machen: Eine Packung Naturquark mit einem Schuss Sprudel schaumig rühren, verfeinern Sie das Ganze mit etwas Zimt und Süßen Sie die Speise mit einem natürlichen Süßungsmittel. Darüber hinaus kann Zimt sogar einen positiven Einfluss auf Ihren Blutzuckerspiegel haben. Als Alternative zu herkömmlichen Süßungsmitteln, können Beerenfrüchte dem Quarkdessert noch eine leckere Süße verleihen. 

6. Eiskalter Genuss 

Diabetiker und Diabetikerinnen können auch selbstgemachtes Eis aus gekühltem Joghurt und zerkleinerten Früchten genießen. Man muss Fruchtstücke zerkleinern, mit Vollmilchjoghurt verrühren sowie nach Bedarf mit ein wenig Süßstoff abschmecken. Anschließend das Eis für mindestens drei Stunden im Gefrierfach lagern und dabei etwa alle 30 Minuten umrühren, um eine cremige Konsistenz zu bekommen. Als knusprige Beilage eignen sich gehackte Nüsse oder geröstete Haferflocken. 

7. Erfrischender Durstlöscher

Manchmal ist Wasser trinken ein wenig langweilig. Wie wäre es mit einem selbstgemachten Minz-Eistee? Frische Minze und einige Scheiben Ingwer mit kochendem Wasser übergießen, abkühlen lassen und einen Schuss Limettensaft dazugeben. Den Eistee für einige Zeit in den Kühlschrank stellen, nach Belieben süßen und eiskalt genießen. 

Sünden durch Sport ausgleichen 

Wenn Du übermäßig zuckerhaltige Ernährung zu Dir nimmst, kannst Du die Auswirkungen bis zu einem gewissen Maße durch sportliche Aktivität ausgleichen. Unsere Muskeln benötigen beim Sport mehr Energien, so dass der Blutzuckerspiegel sinkt. Wird Insulin gespritzt, empfiehlt sich vor einer intensiven körperlichen Betätigung jedoch eine ärztliche Abklärung, um Hypoglykämie zu vermeiden.  

Außerdem solltest du die nächsten Tage besonders auf eine gesunde, zuckerfreie Ernährung achten. Menschen mit Diabetes, die Insulin injizieren, müssen je nach Blutzuckerspiegel unter Umständen die Insulindosis erhöhen - stelle dich in diesem Fall bitte nach dem von deinem Arzt vorgeschriebenen Insulinplan aus. 

Gesunde Ernährungeinfach gemacht.
Bei Diabetes Typ 2 und zur Prävention.

Wissenschaftlich fundierte Mahlzeit mit extra Beta-Glucan und Diab2-Formel aus 23 Nährstoffen. Mit extra angereichertem Beta-Glucan und 4 Proteinquellen. Von Diabetologen und Ernährungswissenschaftlern entwickelt.

Überzeuge auch Du Dich von HAFERLÖWE und probiere das Prinzip aus. Wähle aus unterschiedlichen leckeren Geschmacksrichtungen.

Group 7552(1).png__PID:86860614-bb52-485f-9135-67854daa0f43

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:

1 von 3

Trage dich ein und verpasse keine News und Angebote mehr

Ja, ich möchte News, Specials und Rabatte erhalten. Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen. Unsere Datenschutzerklärung findest du hier.